Douglas Box-of-Beauty August 2014

Douglas Box-of-Beauty August 2014

Hallo Beauties,

nun ist auch meine Box-of-Beauty angekommen – sogar früher als gedacht (normalerweise bekomme ich die Box immer dann, wenn die meisten ihre Boxen schon haben). Die freudige Spannung, die ich früher (als man die Box noch selbst zusammenstellen konnte) verspürt habe, ist aber schon lange verpufft.  Vorfreude wich der Erkenntnis, dass viele Sachen, die sich – vor allem – seit der Einführung des neuen (um 50% teureren) Konzepts in der Box befinden, für meinen Hauttyp, meine Bedürfnisse und meinen persönlichen Geschmack meist völlig unbrauchbar sind.

„Man  kann es nicht jedem Recht machen“ – Überraschungsbox vs. individuelle Box

Jeden Monat eine kleine Überraschung, die ganz bequem nach Hause geliefert wird. Eigentlich könnte man annehmen, dass die Box-of-Beauty gerade durch ihren Überraschungseffekt und die „Was-ist-drin?“-Spannung die Kunden begeistert und vor Neugier platzen lässt.

Vor Neugier platzen?

Vor Neugier platze zumindest ich schon lange nicht mehr, da der Inhalt der Box, schon bevor sie zu Hause ausgepackt werden kann, meist bereits bekannt ist – das Douglas-Puzzle verrät das Starprodukt der BoB und ab dem Zeitpunkt, wo die erste Box verschickt wird, sieht man die Maxiproben auf der Homepage von Douglas. Aber auch dann, wenn man es irgendwie schafft die Douglas Homepage und die Facebook-Fanseite von Douglas (und auch diverse Beauty-Gruppen) zu meiden und dadurch tatsächlich doch noch etwas Spannung für die Box übrig bleibt, auch dann kann aus freudiger Spannung ganz schnell bittere Enttäuschung werden – nämlich, wenn man feststellt, dass die Produkte für den eigenen Hauttyp unbrauchbar sind oder aus anderen Gründen überhaupt nicht zusagen. Schließlich kann eine Überraschungsbox NIE, NIE, NIEMALS die individuellen Vorlieben und (Haut-)Bedürfnisse aller Kunden berücksichtigen.

Man kann es halt einfach nicht jedem Recht machen! Oder etwa doch?

Natürlich kann man es nicht JEDEM Recht machen, aber die Möglichkeit eine Box zu gestalten, die den meisten Kunden gefällt, besteht durchaus. Abwechslungsreiche Produkte und hochwertige Marken, die Douglas repräsentieren, schätzen in der Regel alle Kunden einer Luxus-Parfümerie! Gibt man ihnen auch noch die Möglichkeit aus einer gewissen Anzahl, jene Produkte auszuwählen, die ihren individuellen Vorlieben entsprechen, stellt dies jede Überraschungsbox in den Schatten.

Was ist mit der Spannung?

Die Spannung, welche die Kunden in der „Nacht der Nächte“ verspürt haben, als sie wie hypnotisiert, um drei Uhr morgens die F5 Taste ihrer Tastatur im Sekundentakt drückten und es kaum aushalten konnten bis endlich die bunten Bildchen auf ihren Bildschirmen erscheinen, kann keine Überraschungsbox toppen.

Und nachdem man sich die Produkte ausgesucht hatte, konnte man es meist kaum erwarten die Box in den Händen zu halten, um die tollen Produkte endlich zu testen. Ja, liebes Douglas-Team, DAS war wahre Spannung, die von vielen, vielen Kunden so geschätzt wurde, aber leider habt ihr unsdiesen Zahn gezogen– die individuelle Zusammenstellung wird es nie wieder geben – den wahren Grund dafür werden wir aber wohl nie erfahren…

Box-of-Beauty August 2014

Da ich das Starprodukt und auch die Maxiproben (siehe: hier) bereits kannte, war die einzige Überraschung für mich, dass die Box so früh kam. Freude? Fehlanzeige! Ich wusste bereits, dass die meisten Produkte weder meinem Geschmack entsprechen noch wirklich passend für meinen Hauttyp sind. Trotzdem möchte ich euch den Inhalt meiner BoB zeigen:

20140817_222434

Starprodukt

Das erste Produkt – das Starprodukt – der Bob war das Seathalasso (20ml) aus dem Hause „Douglas Beauty System“.

20140817_222337

Ich möchte nicht schon wieder darüber „meckern“, dass genau das gleiche Produkt bereits Hauptprodukt der Mai 2013 Box-of-Beauty war und ich es natürlich dementsprechend bereits kenne (wer Interesse hat, kann hierzu gerne meinen Beitrag lesen: klick). Fakt ist jedenfalls, dass es ganz sicher kein aktuelles Highlight ist, welches die BoB-Abonnenten als erste, vor allen anderen, ausprobieren können. Ja, hier spiele ich wieder auf dem Werbeslogan von Douglas an:

„So gehören Sie immer zu den ersten, die die aktuellen (!) Highlights aus der Welt der Schönheit ausprobieren können.“ (Quelle: www.douglas.de)

Douglas for Dummies: aktuell = das, was oft erworben wird 

Douglas hat übrigens netterweise den Begriff “aktuell” für seine Kunden definiert:

“Dass Sie über einige unserer Aussagen irritiert sind, nahmen wir mit Bedauern entgegen und möchten gerne Ihre Frage beantworten.

Die Definition “aktuell” muss nicht immer auch gleich Neuheit bedeuten, denn das Angebot wird von der Nachfrage unserer Kunden bestimmt. Wenn zum Beispiel ein bestimmter Duft von unseren Kunden sehr oft erworben wird, ist dieser auch aktuell. Dies kann man sehr gut an den Duftklassikern Chanel No. 5 als Damenduft und Boss Bottled als Herrenduft erkennen. Diese werden bereits seit sehr langen Jahren im Sortiment geführt und von unseren Kunden nach wie vor sehr gerne erworben und als immer wieder aktuell angesehen.

Der Entschluss zum Hauptprodukt kam, da Seathalasso sehr frisch riecht und auf Grund des zusätzlichen sommerlichen Designs von unseren Kunden gerade in der Sommerzeit sehr gerne verwendet wird. Auf vielfache Rückmeldungen unserer Kunden, diesen Duft noch mal in eine unserer Boxen aufzunehmen, sind wir sehr gerne nachgekommen. Wussten Sie, dass dieser Duft vor ein paar Wochen auf Grund der enormen Nachfrage einige Zeit ausverkauft war?

Wir hoffen, wir konnten Ihnen unsere Beweggründe nun abschließend ausreichend erläutern und würden uns freuen, Sie bald wieder in einer unserer Parfümerien oder auf unseren Seiten von www.douglas.de begrüßen zu dürfen!

Ihre Parfümerie Douglas”

Aha, „aktuell“ bedeutet also in den Augen von Douglas alles, was oft erworben wird. Diese Definition wäre mir zwar neu, aber interessant zu sehen, wie man das auslegen kann. Was nicht passend ist, wird halt passend gemacht ;) – so etwas erlebt man recht oft, wenn man die Aussagen von Douglas über Facebook verfolgt.

Die oben zitierte Werbeaussage ist also mehr oder weniger nichtssagend, weil dieser Definition zufolge eigentlich so gut wie ALLES aktuell sein kann bzw. auch ist (schließlich wird das, was nicht oft erworben wird, meist aus dem Programm genommen….oder den Kunden in die Box gesteckt, damit es dann halt wieder aktuell wird und damit sie es als Erste -haha :P - ausprobieren können).

Was ich allerdings nicht verstehe, liebes Douglas-Team, ist, wie man ”zu den ersten (!)“ gehören SOLL (denn das verspricht ihre Werbeaussage), “die die aktuellen (!) Highlights aus der Welt der Schönheit ausprobieren können“, wenn Sie Duftklassiker wie Chanel Nr. 5 als Beispiel für aktuelle Highlights anführen!? Ich glaube kaum, dass die BoB-Kunden so einen Klassiker, der ihrer Definition zufolge ja “aktuell” ist, als ERSTE ausprobieren können – denn das ist bei einem Klassiker leider kaum möglich ;) . Meine Damen und Herren, was wir hier sehen ist ein logischer Widerspruch :D  !

Nun ja, wie es dem auch sei, der Duft entspricht, egal wie oft er mir noch in die Box gesteckt wird, nicht meinem persönlichen Geschmack. Ich mag keine Düfte, die nach einer Mischung aus Sonnencreme und Sprühstärke – wie eine BoB-Kundin treffend den Geruch dieses Produktes auf Facebook beschrieben hat – riechen. Aber ein Duft ist halt immer Geschmackssache und der persönliche Geschmack ändert sich (in der Regel) innerhalb eines einzigen Jahres nicht so gravierend, dass eine Wiederholung des Starprodukts gerechtfertigt wäre!

Maxiproben

Als Maxiproben gab es in meiner Box (wie in vielen anderen auch – diesmal waren die Boxen nahezu identisch), das „Seathalasso Shower Gel“ von Douglas Beauty System (100ml), den „Hyper-Hydrating Rejuvenating Serum“ von Relaxine (10ml), den „Bi-Sérum Intensif ,Anti-Soif`“ (3ml) und die „Multi-Active Nuit Crème légère vitalité jeunesse“ (5ml) von Clarins sowie das „Oil Miracle“ von Bonacura Hairtherapy, Schwarzkopf (5ml).

20140817_222116

Was soll ich dazu sagen? Das „Oil Miracle“ von Schwarzkopf gibt es in genau der selben Größe momentan als eine kostenlose Beigabe beim Kauf der Zeitschrift „JOY“.

Yoy

Die beiden Clarins-Proben zählen zwar als eine Maxiprobe, aber wenn man bedenkt, dass allein die Maxiprobe vom „Bi-Sérum Intensif ,Anti-Soif`“ stolze 15(!) ml gehabt hätte (hierzu könnt ihr gerne die österreichische BoB vom August 2012 googeln), finde ich es trotzdem nicht fair den Kunden statt einer TATSÄCHLICHEN Maxiprobe zwei Miniproben in die Box zu packen (die – beide zusammen – nicht mal die Größe EINER Maxiprobe haben)!

Hier mal ein direkter Größenvergleich der 15ml Maxiprobe (aus der österreichischen BoB) mit der 3ml Miniprobe aus der deutschen BoB:

20140818_002934

Interessant scheint zunächst die Maxiprobe (diesmal stimmt der Begriff „Maxiprobe“) von Relaxine, allerdings gab es diese Marke schon unzählige Male in der BoB und zudem ist dieses Serum dazu gedacht die Hautdichte wieder herzustellen, was normalerweise mit einem erhöhten Lipidgehalt des Produkts einhergeht, da eine reife Haut (die diese Dichte ja schließlich braucht) meist trockener ist. Meine Haut ist unrein und ölig, daher habe ich keine Lust dieses Serum zu testen, da dieses Produkt NICHT meinem Hauttyp entspricht. Auf eine reichhaltige Kosmetik (Creme oder Serum) reagiert meine Haut SOFORT mit Pickeln, weshalb ich dieses Produkt nicht testen kann/werde (und es nie bei einer individuellen Zusammenstellung ausgesucht hätte). Apropos Pickel, auch von dem Clarins Serum – dieses Produkt kenne ich bereits sehr gut – bekam ich leider Unreinheiten, da es ein Zwei-Phasen-Produkt ist und die Öl-Phase leider zu „fettig“ für meine Haut ist…Zum „Seathalasso Shower Gel“ von Douglas Beauty System kann ich beim besten Willen nichts sagen, außer, dass diejenigen, die den Duft nicht mögen, doppelt Pech gehabt haben, aber die Größe ist absolut in Ordnung und entspricht tatsächlich einer Maxiprobe (ich will ja nicht immer nur meckern :) )

Ah ja, apropos Meckern – ganz kann ich´s ja doch nicht lassen :D – zum „Oil Miracle“ von Schwarzkopf wolle ich euch noch ganz gerne etwas erzählen: Ich finde es irgendwie irreführend dieses Produkt als ein Haaröl zu bezeichnen. Schaut man sich die INCI-Liste nämlich etwas genauer an, fällt auf, dass verschiedene NICHT-WASSERLÖSLICHE Silikone in diesem Produkt enthalten sind: Cyclomethicone und Dimethiconol.

20140818_003714

Wie ein Produkt bei diesem hohen Silikonanteil (beide Silikone stehen weit oben in der INCI-LISTE) pflegend sein soll, verstehe ich nicht so ganz. Schließlich können die wertvollen Öle gar nicht zum Haar durchdringen, wenn eine fette Silikonschicht es umschließt… Aber vielleicht stelle ich mir unter einem Haaröl einfach etwas ganz anderes vor^^

Als letztes Produkt befand sich noch der „Made to Stay Smoothing Lip Polish“ von Catrice in meiner Box – in der Farbe „010 Rose-Wood If She Could“. Dieses Produkt war eine Entschädigung für den überlagerten LipTint der letzten Box und kann eigentlich nicht zum Inhalt der August Box dazugezählt werden. Und obwohl ich die Farbe von diesem LipPolish mag , sehe ich Produkte von Catrice nicht gerne in einer Beauty-Box einer Luxusparfümerie :D . Aber dieses Produkt ist – wie bereits erwähnt – nur eine Entschädigung, daher freue ich mich erst einmal darüber und werde es natürlich auch benutzen (da man dieses Produkt – auch wenn man die Box zurück schickt – behalten darf).

20140817_222949 Catrice_1

Fazit

Die August (2014) Box-of-Beauty hat mich leider weder überzeugt, noch sonderlich begeistert. Die Produkte gefallen mir weder subjektiv, noch kann ich objektiv „aktuelle“ Produkte – zumindest wenn man das Wort „aktuell“ mit Neuheiten verbindet und nicht, so wie Douglas, mit Verkaufszahlen – in der Box erkennen.

Die Erhöhung des Preises um ganze 50% spiegelt sich leider – meiner Meinung nach – überhaupt nicht in den Produkten wider. Das Starprodukt für 9,99 EUR deckt nicht mal den Preis der Box (15,-EUR) ab, weshalb man als Abonnent das Gefühl bekommen könnte, dass man die „Maxiproben“ (die oftmals gar nicht so „maxi“ sind) mitfinanziert (wobei Douglas diese Proben wahrscheinlich sogar kostenlos von den jeweiligen Firmen zu Werbezwecken bekommt).

Das Motto der Box  „MEER meets BEAUTYwirkt irgendwie zufällig und einfallslos. Seathalasso ist tatsächlich das einzige Produkt, was man noch irgendwie mit Meer in Verbindung bringen könnte…

Ich bin – ehrlich gesagt – wieder sehr enttäuscht und hoffe, dass Douglas sich endlich für Kritik öffnet und seinen Kunden eine Box anbietet, die einer Luxus-Parfümerie gerecht wird, schließlich nennt Douglas selbst Chanel No. 5 als ein Beispiel für ein aktuelles Produkt (nicht, dass ich mir Chanel No. 5 in der Box erwarte, ich beziehe mich NUR auch die Aussage von Douglas ;) – O-Ton: Wenn zum Beispiel ein bestimmter Duft von unseren Kunden sehr oft erworben wird, ist dieser auch aktuell. Dies kann man sehr gut an den Duftklassikern Chanel No. 5 als Damenduft und Boss Bottled als Herrenduft erkennen”).

Wie hat euch die Box-of-Beauty gefallen?

12 comments

  1. Swantje 18. August 2014 at 13:00

    Oh man…
    Bin ich froh, dass ich die Box letzten Monat gekündigt habe, Auf diesen Inhalt hätte ich nämlich auch gut verzichten können…
    Liebe Grüße,
    Swantje

    • Lina 18. August 2014 at 13:04

      Hallo Swantje,

      lieben Dank für Deinen Kommentar :)
      Der Wunsch zu kündigen wächst auch bei mir immer mehr…

      Liebe Grüße
      Lina

  2. Suraya 18. August 2014 at 13:22

    Ich bin ja so froh, dass ich Anfang des Monats die Box gekündigt habe – nach zweieinhalb Jahren Bezugszeit. Denn das Hauptprodukt besitze ich bereits dreimal – einmal in der Originalgröße und zweimal in der 20 ml- Größe (BoB und Douglas-Adventskalender!)
    So lange immer noch genügend Abonnentinnen die Box behalten, trotz Gemeckere und Gejammere, sieht sich Douglas nicht genötigt, an dem Konzept etwas zu ändern.
    Mit einem Schlag müssten alle Abos gekündigt werden, das wäre eine konsequente Aktion. Aber es gibt, für mich unverständlich, noch viele, denen der Inhalt der Boxen gefällt. Und deshalb wird die BoB wohl zu einer Neverending Story, sofern Douglas sie von sich aus nicht einstellt.

    • Lina 18. August 2014 at 14:26

      Hallo Suraya,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :)

      Du hast Recht, solange es noch Leute gibt, die die Box abonnieren und gut finden, solange wird sich leider rein gar nichts ändern.
      Ich denke, Douglas versucht jetzt einfach sehr junge Kunden mit der Box anzusprechen (sieht man ja schon an den Marken, wie Catrice und co.), weshalb wir wohl nie wieder so tolle Boxen bekommen werden, wie früher.

      Eigentlich sollte auch ich die Box einfach kündigen, anstelle zu meckern, zu kritisieren und auf Besserung zu hoffen (die es offensichtlich nicht geben wird), aber noch bin ich leider nicht bereit meine ehemals heiß geliebte BoB aufzugeben. Wahrscheinlich brauche ich noch ein paar enttäuschende Boxen um wirklich einen Schlussstrich zu ziehen….

      Viele liebe Grüße
      Lina

  3. bloom.fira 18. August 2014 at 15:08

    Und ich bin froh, dass ich für diesen Monat wieder ein Abo abgeschlossen hatte – so unterschiedlich ist das.
    Allerdings sind alle Produkte für meinen Hauttyp perfekt und ich hatte statt des Haaröls auch noch das Shampoo in einer perfekten Reisegröße. Und mit meinen superkurzen Haaren halten 30 ml auch lange.
    Selbst ohne das Parfum war das für mich eine schöne Box – endlich mal wieder. Finde auch den Duft nicht unangenehm, nur eben nicht besonders, da hab ich außergewöhnlichere Düfte. Aber zur Not verwende ich ihn nächsten Sommer ab und zu, falls ich nicht tauschen kann.
    Alles in allem war ich total zufrieden.

    • Lina 18. August 2014 at 15:23

      Hallo Bloom Fira,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar :)

      Ja, wenn man eher eine trockenere Haut hat, hat man mit dieser Box das große Los gezogen – beide Seren sind wirklich perfekt dafür geeignet! Für eine ölige Haut (wie ich sie habe) sind sie aber leider zu reichhaltig, weshalb ich sie wohl wiedermal verschenken muss/darf :( – dabei würde ich so gerne wieder was Tolles probieren. Ich habe mal dank der BoB so tolle Sachen kennengelernt und auch nachgekauft – jetzt verschenke ich nur noch die Sachen oder schicke die Box wieder retour – so macht es wirklich keinen Spaß :( :( :(

      Ein Shampoo hätte ich auch viel lieber gehabt, als das Öl (ich hoffe mal, dass es ohne Silikone ist!?) – dann hätte ich wenigstens ein Produkt verwenden können :P

      Der Duft ist natürlich wirklich Geschmackssache. Ich finde es nur nicht so toll, wenn der gleiche Duft zweimal in der Box landet, wo doch gerade Douglas so viele verschiedene Düfte im Sortiment hat…

      Naja, für mich war die Box leider ein Reinfall, dennoch hoffe ich (ja, ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt), dass die nächste Box besser wird ;) )

      Liebe Grüße
      Lina

  4. bloom.fira 18. August 2014 at 15:31

    Das Öl soll aber voller Silikone sein, sagen viele schon auf FB. Also guck lieber richtig hin.
    Zum zweiten Mal denselben Duft finde ich natürlich auch total einfallslos und ich kann aber überhaupt auf Düfte in der BoB sehr gut verzichten. Ist zu sehr Geschmacksache. Düfte in der Box könnte man dann besser über Lotions und Duschgele kennenlernen, die kann man immer verwenden, auch wenn es einen nicht so anfixt, finde ich. Ich finde für meinen Teil, dass diese Box von der Vielfalt her wieder besser war und von daher hoffe ich, dass sie da wieder was verändert haben. Nur Nagellacke und so viel Lippenfarbe ist z. B. für mich überhaupt nichts, viel zu typabhängig. Bin ja nun auch schon älter und benutze solche knalligen Modefarben überhaupt nicht. Steht mir auch nicht.

    • Lina 18. August 2014 at 16:42

      Hallo Bloom Fira,

      dass das Öl eine Silikonbombe ist, weiß ich – hatte ich ja auch in meinem Blog-Bericht erwähnt :D
      Ich meinte, dass ich das Shampoo lieber gehabt hätte, aber natürlich nur dann, wenn es keine Silikone enthält ;) (ob das Shampoo welche drin hat, weiß ich natürlich nicht, müsste mir mal die INCIs hierzu ergoogeln – ich hatte ja das doofe Öl).

      Dass Douglas was verändert hat im Bezug auf die Box, glaube ich leider eher nicht. Ich denke Douglas sind viele Firmen als “Probenlieferanten” abgesprungen, weil der gewünschte Umsatz ausblieb, weshalb auch Douglas jetzt um die Boxenprodukte “kämpfen” muss (und wir jetzt wahrscheinlich deswegen vermehrt die Douglas-Eigenmarke und in Zukunft auch Catrice und co. in den Boxen haben werden)…

  5. Maries Testexemplar 18. August 2014 at 17:03

    Super veschrieben.
    Meine Box ging heute zurück und ich hab auch den Lip Polish in der Box gelassen bevor Douglas es sich spontan doch anders überlegt ;)

    • Lina 18. August 2014 at 17:12

      hahahaha :D – stimmt, bei Douglas weiß man das ja nie ;) :D

      Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und Dein Lob – freue mich sehr, dass mein Beitrag Dir gefällt :)

  6. Pinksy 19. August 2014 at 01:20

    Du schreibst mir aus der Seele und noch darüber hinaus. So intensiv habe ich mich gar nicht darum gekümmert, wie deine Feststellung zu den Silikonen. Aber jetzt da ich es weiß bin ich nur umso wütender. Auch deine Vergleiche sind super…… also ich kündige!!!!

    • Lina 19. August 2014 at 18:55

      Lieben Dank für Deinen Kommentar :)

      Ich überlege natürlich auch, ob ich kündigen soll, kann mich aber (leider) noch nicht ganz von der Box trennen….Ich war mal so zufrieden mit der BoB und verstehe überhaupt nicht, warum das Konzept geändert wurde und die Boxen immer schlechter werden :( Finde das so unglaublich schade…

Leave a reply

captcha
Required fields are marked (*)

TOP